Bloggequatsche

[Bloggequatsche] Vorsätze? Wirklich?

Januar 10, 2021

Ein bisschen mehr als eine Woche ist 2021 jetzt schon alt und ich überlege seit dem Neujahrsmorgen, was ich mit diesem Jahr anfangen will. Ich bin eigentlich kein Fan von Vorsätzen im neuen Jahr, denn für gewöhnlich halten diese nicht länger als der Atemzug in denen man sie ausgesprochen hat. Dennoch habe ich, entgegen meiner eigenen Sorge, drei Vorsätze für das kommende Jahr formuliert. Welche das wohl sind?

1. Glücksmomente sammeln

Im letzten Jahre hatte ich gerade am Jahresende das Problem mich an schöne Momente zu erinnern. Das Jahr wirkte total schwarz und dunkel, aber ich glaube und hoffe, dass es das eigentlich nicht war. Daher fand ich die Idee einer Freundin wirklich gut. Man nimmt sich dazu am Anfang des Jahres ein Einmachglas und jede Woche füllt man es mit mindestens einem schönen Moment. Am Ende des Jahres schnappt man sich dann das Glas und blickt somit nur auf die guten Dinge im Jahr zurück. Ich fand diese Idee so gut und passend für mich, dass wir nun beide dies umsetzen werden. Das Glas gestalte ich gerade und Papier und Stift zum aufschreiben der Momente liegt bereit. Ich bin gespannt ob ich diesen Vorsatz umsetzen kann, denn aktuell erscheint er mir am wichtigsten.

2. Das Studium halbieren

Natürlich studiere ich immer noch und auch wenn ich mir selber keinen Stress machen möchte, denn ich studiere nur in Teilzeit, habe ich doch das Ziel nicht ewig für den Master of Arts zu brauchen. Daher lautet mein Vorsatz für dieses Jahr, und das scheint fast schon zu einfach, mindestens über die Hälfte meines Studiums zu schaffen, also von den 7 notwendigeren Prüfungen in diesem Jahr Nummer 3 und 4 abzuhaken. Aktuell stecke ich schon in der Hausarbeit für Nummer 3, also könnte das wirklich zu schaffen sein. Vielleicht kann ich sogar schon Nummer 5 ins Auge fassen, aber ich will nicht zu hoch greifen, ich möchte mir in der Hinsicht kein Stress machen. 

3. Jeg lære norsk

Und zum Schluss fast schon eine Überraschung, denn sicherlich habt ihr jetzt etwas auf die Bücherwelt bezogenes erwartet, doch stattdessen möchte ich gern mein bereits weniges Wissen über die norwegische Sprache auffrischen und weiter verbessern. Die Sprache fasziniert mich ja bereits seit zwei Jahren, doch durch den Beginn meines Master-Studiums und die schwierigen Phasen habe ich das Norwegisch komplett ausfallen lassen und viel zu wenig dafür getan. Es wird also Zeit hier wieder durchzustarten und endlich mehr sagen zu können als „Jet snakker litt norsk“. Aktuell habe ich dafür Duolingo auf meinem Handy wieder reaktiviert und versuche dort jeden Tag mindestens zwei Level zu erledigen und notiere mir nebenbei all die Worte, die mir schwer gefallen sind.

Das waren sie, meine drei Vorsätze für das kommende Jahr. Eigentlich nicht nicht schwierig einzuhalten oder? Ich bin dennoch gespannt wie es Ende des Jahres aussieht und ob ich wirklich mit einem guten Gefühl auf das Jahr zurückblicken kann. Habt ihr euch auch Vorsätze für Das Jahr 2021 gemacht?

Eure Sandra

Only registered users can comment.

  1. Meine guten Vorsätze für dieses Jahr halten sich auch eher in Grenzen. Ich habe beschlossen, das neue Jahr einfach auf mich zukommen zu lassen und das beste aus dem zu machen, was mich erwartet. Die Idee mit dem Glücksmomente sammeln finde ich aber wunderbar! Die werde ich eventuell „klauen“ 😀

Schreibe einen Kommentar zu Eli Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.