Follow:
Buchrezension

[Piglet] Sport daheim? „Stark mit Yoga“

Heute soll es mal etwas schweißtreibender werden. Und dabei geht es nicht um Horror oder Thriller, sondern um Sport, genauer um Yoga. Schon bevor Corona uns das Leben schwieriger gestaltet hat konnte ich mich für Sport daheim begeistern. Dazu möchte ich euch gern einen hilfreichen Begleiter zeigen, damit ihr vielleicht auch Lust auf Yoga bekommt.

 

Dieser Beitrag ist eine etwas andere Rezension, mit einigen persönlichen Einblicken. Als vor einigen Jahren bei mir eine schwierige Schilddrüsenunterfunktion festgestellt wurde, konnte ich aufgrund Wassereinlagerungen in den Beinen und Armen keinerlei Sport mehr betrieben. Meine Knie, aber auch mein gesamter Körper, hatte nicht ausreichend Zeit sich auf die Umstellung einzustellen, weshalb mein bisheriger Sport falsch fiel. Da ich aber ungern komplett auf Sport verzichte und irgendwie dennoch Bewegung brauche, bin ich auf Yoga gekommen, aber glaubt mir, das ist nicht einfach, nur weil es so ruhig aussieht.

 

Auf 237 Seiten bringt uns Cathy Hummels in „Stark mit Yoga“ bei, wie wir Stück für Stück uns dem Feld des Yogas nähern. Zur Unterstützung ist Co-Autorin Flora Fink dabei, sie ist ausgebildete Yoga-Lehrerin und eine Art Mentorin für Cathy Hummels. Das Buch ist auch für Einsteiger gut geeignet, denn zu Beginn wird wunderbar erklärt, was Yoga ist und wie es seinen Weg in ihr Leben gefunden hat. Auch wenn man bei einem Buch wie „Stark mit Yoga“ am liebsten sofort los legen will, empfehle ich dennoch diese Kapitel am Anfang zu lesen, denn sie geben ein Gefühl für das Yoga-Universum. Nachdem noch geklärt wurde, was für das praktizieren für Yoga daheim benötigt wird – eine Matte, Blöcke und Gurt – gehts richtig los!

 

In den folgenden Kapiteln erklärt Cathy Hummels, mit Unterstützung von Flora Fink, die Grundhaltungen und Atemübungen dazu. Richtig toll sind die zahlreichen Bilder, welche jede Haltung hilfreich unterstützen und selbst dem Yoga-Neuling wunderbar Schritt für Schritt zeigt, wie die Haltungen ausgeführt werden. Dabei sollte man jedoch die Texte nicht außen vorlassen, denn hier stehen wichtige Hinweise, um die Übungen korrekt auszuführen und keine körperlichen Schäden davon zu tragen. Natürlich gibt es für die Fortgeschrittenen bzw. nachdem man die Grundhaltungen erfolgreich erlernt und durchgeführt hat auch weitere Haltungen, die etwas mehr Übung erfordern.

 

Natürlich gibt Cathy Hummels auch hilfreiche Sequenzen mit auf den Weg, die sich wunderbar für den Start in den Tag, zur Erholung nach einem stressigen Arbeitstag oder einfach zur Entspannung und Körpermobilisierung. Ich persönlich mag den Sonnengruß sehr gern, egal ob bei Sonnenaufgang oder -untergang. Damit mobilisiere ich den gesamten Körper und ich achte bei dieser Übung besonders auf die Atmung, was mir wichtig ist, um den Tag ausklingen zu lassen. Ich kann euch wirklich nur empfehlen auch gezielte Atemübungen zu machen, wenn wir mit Hilfe von Yoga entspannen wollt, auch wenn es am Anfang etwas seltsam wirken mag. Als kleines Extra gibt es am Ende noch Hinweise für Yoga in der Schwangerschaft in dem Cathy auch auf eigene Erfahrungen zurückgreift. Und auch wenn das seltsam klingt, diesen Teil habe ich ebenfalls mehrfach ausprobiert, da ich durch meine Krankheit ähnliche Probleme wie Schwangere hatte – geschwollene Knöchel und Hände, Schmerzen in den Knien, Probleme mit dem Rücken, usw. – habe ich mir aus diesen Übungen ebenfalls eine Sequenz zusammengesetzt und ausgeführt. Mit einem Nachwort wird das Buch wunderbar abgerundet und richtet sich, wie schon auf dem Titel zu lesen, an die Menschen in jeder Lebenslage.

 

 

Fazit:

Insgesamt muss ich sagen, dass mir diese Anleitung in Bezug auf Yoga sehr geholfen hat. Es ist nicht nur ein Übungsbuch, sondern bietet viel mehr und führt den Leser wunderbar in die Welt des Yoga ein. Wenn man wie ich, ganz am Anfang steht und leicht überfordert ist mit Videos und Anleitungen, ist es gut bei den Grundalgen anzufangen und sich so Stück für Stück an das Thema heranzutasten. 

Previous Post Next Post

You may also like

1 Comment

  • Reply Ivy

    Liebe Sandra,

    ein wirklich toller Beitrag. Ich hatte auch vor einer Weile angefangen, mich mit Yoga zu beschäftigen und wollte dies auch noch mal intensivieren, da ich mir bisher nur Youtube Videos angeschaut habe. Das Buch klingt wirklcih sehr spannend!

    Gerade zu Coronazeiten finde ich es so wichtig, einen Ausgleich zum Alltag zu haben und der perfekte Ausgleich für mich ist einfach Sport, weil man sich so richtig schön auspowern kann.

    Neben Yoga habe ich mir mittlerweile auch einen eigenen Boxsack zugelegt und fahre seit ein paar Wochen jeden Abend Fahrrad. Ich liebe es einfach und es tut so verdammt gut!

    Liebste Grüße
    Ivy

    August 7, 2020 at 9:36 am
  • Leave a Reply